THE SMART PRECISION

Schnelligkeit
auf ganzer Linie

Zügiges Bestimmen von Schichtdicken
und Dübellagen in Asphalt und Beton

MIT-DOWEL-SCAN
NEUE GENERATION VON MESSGERÄTEN FÜR DIE BESTIMMUNG VON DÜBEL- UND ANKERLAGEN IN BETONFLÄCHEN

Mit dem MIT-DOWEL-SCAN stellen wir eine neue Generation von Messgeräten für die zerstörungsfreie Bestimmung von Dübel- und Ankerlagen in Beton vor. Es nutzt - ebenso wie das bewährte MIT-SCAN2-BT - die magnetischen Eigenschaften der Dübel und bestimmt deren Lage sehr genau. Das Messsystem weist einige wesentliche Neuheiten auf:

Schienenlose Messfahrt. Durch eine automatische Richtungssteuerung wird der Messwagen während der Messfahrt über der Fuge gehalten. Führungsschienen werden nicht benötigt.

Einfaches Handling. Der Ablauf der Messung ist einfach und übersichtlich. In weniger als einer Minute kann eine Fuge über-fahren und die Lage der verbauten Dübel aufgenommen und ausgewertet werden. Dabei werden deren Tiefe, Schräglage und Seitverschiebung präzise bestimmt. Ausklappbare Transporträder erlauben es, den Messwagen von Fuge zu Fuge zu schieben. Ist die Messung abgeschlossen, wird das Gerät in den Transportkoffer gefahren und zusammengelegt. Diese Vorrichtungen ermöglichen die Bedienung des Gerätes von nur einer Person.

Maximale Kontrolle. Während der Messung wird der Messwagen vom Anwender geschoben, der den Bediencomputer dabei stets im Blick hat. Eine in Echtzeit mitlaufende Farbkarte zeigt die aktuell überfahrenen Dübel graphisch an.

Mehr Daten. Die intelligente Anordnung der Sensoren liefert eine hohe Auflösung von Messdaten und damit eine zuverlässige Auswertung.

Das Verfahren ist gemäß ASTM E3013/E3013M-15 offiziell anerkannt.

Der Einsatz des MIT-DOWEL-SCAN erfolgt in Deutschland gemäß ZTV Beton-StB 07 beim Neubau oder der Erhaltung von:

  • Betonstraßen
  • Start- und Landebahnen
  • Containerflächen
  • Sonstigen bewehrten Betonflächen wie Parkplätzen, Bushaltestellen, Kreisverkehren

    ZERSTÖRUNGSFREI PRÜFEN - QUÄLITÄT SICHERN - KOSTEN SENKEN



  • Vorteile

  • Messablauf

  • Technische Daten

  • Zubehör

  • Software

  • Downloads

Schnell & effizient

  • Neues komfortables Bedienkonzept
  • System ist schnell einsatzbereit 
  • Bedienung durch nur einen Anwender
  • Einfacher intuitiver Messablauf
  • Berechnung der Stablagen unmittelbar nach der Messung
  • Messung einer großen Anzahl an Fugen pro Arbeitstag
  • Automatische Auswertung selbst großer Datenmengen

Wirtschaftlich

  • Qualität steigern
  • Kosten senken 
  • Schnelle Analyse großer Datenmengen
  • Nachjustieren des Dübelsetzers im Prozess, um Fehllagen zu vermeiden
  • Automatische Auswertung

Zerstörungsfrei

  • Signalaufnahme beim Überfahren der Betonfläche
  • Kein Eingriff in den Beton erforderlich
  • Keine Kalibrierung vor Ort
  • Bohrkernentnahme entfällt

Präzise

  • Akkurate Messung von Dübel- und Ankerlagen in Beton
  • Präzise Bestimmung der Stabtiefe, Schräglage & Seitverschiebung
  • Objektiv & reproduzierbar

Flexibel

  • Messung unabhängig vom Aushärtungsgrad der Fahrbahn
  • Messung vor oder nach dem Fugenschnitt
  • Messung selbst bei Nässe
  • Messung auch auf frischem Beton, sobald dieser betreten werden kann

Nachhaltig

  • Kein Referenzbohrkern erforderlich
  • Emissionsfrei & unbedenklich
  • Schont Mensch, Natur und Umwelt

Nach oben

Das MIT-DOWEL-SCAN misst zerstörungsfrei, akkurat und sehr effektiv die dreidimensionale Lage von Dübeln und Ankern in Beton. Im Vergleich zu anderen Reflexionsverfahren - wie z.B. Georadar - hat das MIT-Verfahren eine Reihe von Vorteilen: 

  • Einfache Bedienung
  • Schnelles & effektives Messen
  • Flexible Einsatzbedingungen (Messen selbst bei Nässe und auf noch feuchtem Beton)
  • Automatische Auswertung selbst großer Datenmengen

Messablauf und Handling: Das MIT-DOWEL-SCAN besteht aus einer Bedieneinheit, einem Messwagen und einer Lasereinheit. Die Bedieneinheit wird auf den Messwagen aufgesteckt. Man bringt das Gerät dann am Rand der Betonfahrbahn in Position. Am gegenüberliegenden Ende der Fuge wird die Lasereinheit aufgestellt und ebenfalls ausgerichtet. Man startet den Messvorgang, indem das Gerät über die Betonfläche geschoben wird. Das neue Bedienkonzept erlaubt ein schienenloses Führen und Messen. Die exakte Ausrichtung des Gerätes entlang der Fuge wird durch einen Laserstrahl gesteuert. Etwaige Abweichungen vom Messweg werden automatisch mit Hilfe von Stellmotoren korrigiert, so dass das Messgerät auf der vorgegebenen Achse (Fuge = Referenzlinie) entlangfährt. Der Anwender erhält in weniger als einer Minute eine zuverlässige Auswertung der gemessenen Dübellagen. Zeitaufwändiges Auswerten von Messdaten entfällt, da das im Lieferumfang enthaltene Softwareprogramm MagnoProof selbst große Datenmengen automatisch und schnell verarbeitet.

Das MIT-DOWEL-SCAN liefert auch auf regennasser Fahrbahn oder auf noch frischem Beton zuverlässige Messergebnisse. Der Einsatz des Gerätes erfordert keine Bohrkernentnahme. Das Messsystem wird auf Anforderung des Kunden bei MIT für ausgewählte Dübel- und Ankertypen kalibriert. Der gesamte Messablauf ist einfach und übersichtlich. Der Anwender benötigt keine speziellen Vorkenntnisse. Im Rahmen einer eintägigen Geräteschulung wird das Bedienpersonal umfassend in die Handhabung des Messgerätes sowie die Funktionsweise der Software MagnoProof 5 eingewiesen.

Aufgrund des sehr effizienten Messablaufs kann der Anwender eine hohe Tagesleistung über große Flächen bzw. lange Streckenabschnitte erzielen. Mit Hilfe der automatischen Vor-Ort-Auswertung können sofort Rückschlüsse auf die (normgerechte) Lage bereits gesetzter Dübel gezogen werden. Im Falle von Fehllagen kann der Bauausführende in den laufenden Prozess eingreifen und bereits während der Fertigung reagieren (z.B. Einstellungen am Dübelsetzer ändern oder die Betonrezeptur überprüfen). Das MIT-DOWEL-SCAN empfiehlt sich aufgrund seiner kompakten Bauweise und des sehr komfortablen Bedienkonzeptes für alle mit Fragen der Qualitätssicherung befassten Mitarbeiter in Baubetrieben, Ingenieurbüros und Behörden.

ZERSTÖRUNGSFREI PRÜFEN - QUÄLITÄT SICHERN - KOSTEN SENKEN

Nach oben

Gültigkeitsbereich

Der Gültigkeitsbereich liegt für die nachfolgend angegebenen Toleranzen in einer Tiefe zwischen 110 mm und 190 mm. Außerhalb dieses Bereichs kann die angegebene Genauigkeit nicht gewährleistet werden.

Seitliche Verschiebung                maximal 80 mm
Horizontale Schräglagemaximal 40 mm
Vertikale Schräglagemaximal 40 mm

Toleranzen

Die angegebenen Toleranzen gelten für den o.g. Gültigkeitsbereich und in Abwesenheit magnetischer Fremdeinflüsse.

Reproduzierbarkeit4 mm
Wegmessung in Fugenrichtung3 mm + 0,3% des Weges
Absolute Tiefe4 mm
Seitverschiebung8 mm
Horizontale Schräglage4 mm
Vertikale Schräglage4 mm

Temperatur

Zulässige Betriebstemperatur    -5 °C . . .  50 °C
Zulässige Lagertemperatur-10 °C . . . 50 °C

Messgerät

Abmessung Gerät   116 cm x 74 cm x 17 cm
Gewicht Gerät25 kg
BatterieLithium-Ionen-Akku 14,8 V / 6,8 Ah / 100 Wh
Betriebsdauer pro Akkuladungca. 8 Stunden
Ladezeitca. 4 Stunden

Lieferumfang

Das MIT-DOWEL-SCAN wird als Komplettsystem geliefert. Zum Lieferumfang gehören ein Messwagen inkl. Bediencomputer, eine Lasereinheit, ein USB-Stick, die Software MagnoProof 5, Handbücher, ein Gerätekoffer mit Rollen, der Kalibrierservice für einen Dübel sowie die Einweisung in die Gerätebedienung, den Messablauf und die Software.

Abmessung Gerätekoffer             138 cm x 90 cm x 32 cm
Gesamtgewicht brutto65 kg

Nach oben

Zubehör MIT-DOWEL-SCAN

Ersatzteile nach Bedarf
Ladegerät, Ersatz-Akku, Räder, Achsen, Verschleißteile etc.


Gerätekoffer
Solide Ausführung mit Einbauten zum Verstauen bzw. Transportieren des Messsystems MIT-DOWEL-SCAN inkl. Zubehör

Die Auswerte-Software MIT-MagnoProof 5 ist im Lieferumfang des MIT-DOWEL-SCAN enthalten. Sie dient der Verarbeitung umfangreicher Datenmengen am Desktop PC. Die Software bietet folgende Funktionen:

  1. Einfache Datenübertragung vom Bediencomputer zum PC mit USB
  2. Effektive Datenorganisation
  3. Korrektur von Eingabefehlern
  4. Einfache Überprüfung von Störeinflüssen
  5. Automatische Berechnung der Dübellagen
  6. Übersichtliche Ergebnistabellen
  7. Darstellung und Bewertung auch komplizierter Messsituationen
  8. Erstellen von Statistiken
  9. Berichte im Format MS-Excel oder als PDF
Ausschnitt MagnoProof 5

Nach oben

ASTM INTERNATIONAL

Normen:

  • ZTV Beton-StB 07
  • ASTM E3013/E3013M-15

Ansprechpartner:

Dübellagenmessung

Technischer Support
Leiter der Entwicklung

Herr Matthias Herold
Telefon: +49 (0)351/871 8144
E-Mail senden